Deutsch – Kurzkomentar des Buches

erlaubte Sie, da3 ich mein Buch “Brána do nebe“ (Das Tor zum Himmel, Die Offnung in den Himmel –Heimmelöffnung) vorstelle:

ISBN 978-80-87621-11-0, Seiten 296 Erste Publikation 2020, Festbindung des Buches

 Uber einige Häfltlingen im Koncentrationslager Osvětim und Sachsenhausen schreibe ich in meinem Buch.

Zum Beispiel – Julius Löwenrosen, Gerhard Mühlstein, Morgenstern, Lederer, Beer, Fried, Klepetar.

Dies Buch wurde nach dem Muttererinnerungengrund Milada Grammerová, mit Nahmen „Brána do nebe“ – Das Tor in den Himmel – Die Offnung in den Himmel – Himmelöffnung, geschrieben.

Junges Mädchen Milada lässt keinen juden Freund Julius auf, trotzdem er im Koncentrationslager Terezin interniert wurde, zueinander mit ihm und anderen Juden erlobt sein Schickasaal aus dem Jahre 1939 fast bis Frühling 1945. Das war möglich dadurch, da3 diese Jungengruppe aus Terezin nach Oslavany bei Brno in den Schacht Kukla, zu arbeiten, verschiebt wurde. Dadurch war eine Zusementretung zeitweise möglich.

Nach dem Verprechen, welches das Mädchen Julius und seinen Freuden im Krieg gab, geschreibte ich in diesem Romandokument Shicksaal der jungen Juden, das Denken, die Sabotagen, das Weh, die Angst… Das ist auch die Geschichte über die Freundaschaft und Liebe im historischen groben Zeitraum.

Diese Kommunität der mährischen jüdisch Jungeschaft wurde z Koncentrationslager Osvětim Birkenau nach Koncentraionslager Sachsenhausen verschoben, meine ich im Winter 1943.

Wirkliche historische Geschichte sind die Wissenkomponente über das Leben der Juden im Mähren in der Tschechische Republik.

Im Buchinhalt sind Fotografien der jüdischen Jugend aus den Jahren 1942 und 1943, eine grosse Menge vom Schreiben des Briefes auch mit den Zeichnungen und den Planen Schacht Kukla, die Postkarten aus Koncentrationslager Osvětim Birkenau und Sachsenhausen und andere zeitigen Dokumenten, erhaltene im Hausarchiv seit 77 Jahren.

Wir haben auf diesem Roman mit grossem Interesse gearbeitet. Meine Mutter mag diese authentische Erinnerungen seit lang ausgeben, besonders wegen Leutenschicksaal.

Das Buch ist in tschechischer Sprache. Eine Ubersetzung nach Deutsch ist möglich durch Besprechung.

Autorin